Newscenter

Kallektuffquell

Am Rande des Marscherwaldes liegt die bekanteste Kalktuffquelle der Region. Kalkhaltiges Wasser tritt an einer Quelle aus dem oberen Teil des Luxemburger Sandsteins (unterer Lias) aus und wird künstlich über einen mit Moos bewachsenen Felsen in ein Becken geleitet. Mit der Zeit hat sich der im Wasser gelöste Kalk durch Verdunstung und Photosynthese als poröser Kalktuff wieder auf dem Felsen abgelagert. Der Kalk stammt ursprünglich aus dem Luxemburger Sandstein (unterer Lias), dessen Quarzkörner er zusammenhält. Der Kalktuff ist eines der jüngsten Gesteine der Region.