Transnationales LEADER-Projekt – Green economy and multiple use of forest

Am 1. Oktober 2018 startete in der Region Mëllerdall im Rahmen des EU-Förderprogrammes LEADER das transnationale Kooperationsprojekt „Green economy – multiple use of forest“ (Laufzeit 2 Jahre).

Auf regionaler Ebene sind die Ziele des Projektes die Entwicklung eines Konzeptes für regionales Bau- und Wertholz und die Ausarbeitung eines Managementplans zur regionalen Energieholzversorgung der Gemeinden durch Wald- und Landschaftspflegeholz. Darüber hinaus wird eine Umfrage zum Klimaschutzverhalten der Bevölkerung durchgeführt. Hierbei werden Informationen zu wesentlichen Parametern, wie beispielsweise dem Energie- und Wärmeverbrauch der Privathaushalte, gesammelt.

Das Ziel auf transnationaler Ebene ist, sich mit den sieben Partnern aus den Ländern Portugal, Schweden und Finnland auszutauschen. Die gewonnenen Erkenntnisse und das Know-how werden anschließend dazu verwendet, in den Hauptthemenfeldern „Grüne Wirtschaft“, „Erneuerbare Energien“, „Klimawandel und CO2-Reduktion“ sowie „Multifunktionalität der Wälder“ zielorientierter zu arbeiten. Dies erfolgt im Rahmen von gemeinsamen Seminaren und Exkursionen in den jeweiligen Partnerländern.

Das Projekt ergänzt das LIFE IP Projekt ZENAPA  (Zero Emission Nature Protection Areas). Energiespezifische Fragen, die eng mit der Ressource Holz verknüpft sind, werden in direkter Kooperation aufgegriffen und behandelt. Beide Projekte verfolgen die übergeordneten Ziele, den Klimaschutz und die regionale Wirtschaft zu fördern und dabei gleichzeitig Naturschutzaspekte zu berücksichtigen und sogar zu stärken.

Informationen zum Projekt