„Salzmännchegaart“

Der Salzmännchegaart wurde nach einer Sage aus Born benannt, nach welcher früher bei den hiesigen Salzquellen an der Sauer ein Salzmännchen hauste und den Leuten gerne einen Schrecken einjagte. Ein großes in Stein gemauertes geologisches Profil, ein kleines Theater aus den Bausteinen Luxemburgs und ein Barfußpfad mit unterschiedlichen Gesteinsarten veranschaulichen die Geologie der Region auf verständliche Art und Weise.

Der Garten befindet sich hinter dem Schulgebäude in Born:

1, um Salzwaasser

L-6661 Born

Informationen zum Natur- und Kulturerbe