Aktionsplan „Bongerten“

Das Projekt zur Erhaltung der Streuobstwiesen

Die Bongerten sind nicht nur ein typisches Landschaftselement im Naturpark Mëllerdall, sie haben auch naturschutzfachlich eine hohe Bedeutung als Lebensraum für viele seltene Tier- und Pflanzenarten. Der Naturpark Mëllerdall hilft, die Bongertenbestände in der Region zu erhalten. Im Rahmen des Aktionsplan Bongert werden folgende Projekte umgesetzt:

  • Erfassung der Obstsortenvielfalt im Naturpark Mëllerdall
  • Vermehrung und Pflanzung seltener, regionaltypischer Obstsorten („Vergers conservatoires“)
  • Pflanzung von jungen und Rückschnitt von alten Obstbäumen zur Erhaltung der Bongertenbestände

Haben Sie Fragen rund um die Bongerten?

Oder haben Sie selbst einen Bongert und benötigen eine fachmännische Beratung?

Melden Sie sich bei uns. Wir helfen gerne!

Streuobstwiesen bereichern nicht nur das Landschaftsbild, sie sind auch wertvolle Lebensräume und typisch für unsere Kulturlandschaft. Und natürlich liefern sie gesundes Obst (© Naturpark Mëllerdall Raymond Clement)

Unterprojekte

Erfassung der Obstsortenvielfalt

Der Osten Luxemburgs ist bekannt für seinen Reichtum an Obstsorten. So finden sich bei den Äpfeln bspw. etwa über hundert verschiedene Sorten, darunter bekannte und verbreitete wie der Rheinische Winterrambour, der Luxemburger Triumph oder die Goldparmäne sowie eher seltene Sorten wie z.B. die Rote Sternrenette. Auch bei den Birnen, Kirschen und Pflaumen gibt es zahlreiche […]

Informationen zum Projekt
Ansprechpartner