Aktuelles

Aktuelles

Ab dem 20. September und während dem ganzen Monat Oktober finden Aktivitäten rundum das Thema der Streuobstwiesen statt. In diesem Monat dreht sich alles um diese Elemente unserer Kulturlandschaft, die so wichtig für unsere Region sind. Entdecken Sie eine Vielfalt an regionalen Produkten, Aktivitäten und Festen und helfen Sie, unser Erbe zu erhalten!

Agenda:

  • Ab Mitte September können Sie Ihre Äpfel in der Eppelpress in Eppeldorf zu Saft pressen lassen: Eppelpress.
  • Ab Mitte September können Sie auch Ihre Äpfel oder Quitten nach Absprache bei FRU in Rosport zu Saft pressen lassen.
  • Die Hierber Brennerei bietet das ganze Jahr über Führungen und vieles mehr!
  • 19.+20.9.: Feiern Sie das Zwetschgenfest in Cruchten.
  • 21.-25.9.: Genießen Sie das Bongerten Menu im Restaurant Heringer Millen in Müllerthal.
  • 28.9.-5.10.: Entdecken Sie mit Ihren Schülern oder Kindern den „Léierbongert“ in Rosport.
  • 3.10.: Lassen Sie Ihre Äpfel und Birnen im Sorten Drive-In in Born bestimmen.
  • 4.10.: Genießen Sie den Vatertag beim Bongertebrunch bei Carli’s Coffee.
  • Vom 9. bis zum 31. Oktober können Sie an jedem Wochenende im Restaurant Aal Eechternoach ein Bongertenmenu genießen.
  • 10.10.: Helfen Sie bei der Apfelernte in Bech.
  • 10.+11.10.: Feiern Sie das Viezfest mit Hobbymarkt in Echternach.
  • 10.10.: Lassen Sie Ihre Äpfel und Birnen im Sorten Drive-In in Schrondweiler bestimmen.

Falls Sie weitere Informationen benötigen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

 

Der Ideenwettbewerb für Projekte mit nachhaltigem Charakter findet jährlich in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Energie und Raumentwicklung statt. Bis zum 15. März 2021 haben in Luxemburg ansässige Privatpersonen, Betriebe und Vereine die Möglichkeit ein Projekt oder eine Veranstaltung einzureichen. Einzige Voraussetzung: die Umsetzung soll in einem der 3 Luxemburger Naturparke erfolgen.

Nutzen Sie jetzt Ihre Chance und gewinnen Sie mit etwas Glück eine finanzielle Unterstützung von bis zu 6000 €.

Hier finden Sie die Teilnahmebedingungen und das Anmeldeformular.

 

Ab dem 10. September organisieren das Klima-Bündnis Lëtzebuerg und der Verkéiersverbond bereits zum siebten Mal die Fahrrad-Kampagne TOUR du DUERF, und der Natur- & Geopark Mëllerdall macht (wieder) mit!

Ziele der Kampagne sind, alle Einwohner der Gemeinde zur Nutzung des Fahrrads im Alltag zu sensibilisieren sowie das Thema auch verstärkt in den Gemeinderat einzubringen. Kommunale Politikerinnen und Politiker sollen  „erfahren“, was es bedeutet, in der eigenen Gemeinde mit dem Rad unterwegs zu sein – und daraufhin natürlich Maßnahmen zur Verbesserung der Situation vor Ort umsetzen. Die Mitglieder des Gemeinderates und der beratenden Kommissionen radeln in Teams, zusammen mit den anderen Einwohnern der Gemeinde. Innerhalb von 21 Tagen sammeln sie, einzeln oder in der Gruppe, möglichst viele Fahrradkilometer für ihr Team. Schulklassen, Vereine, Organisationen, Unternehmen, etc. sind ebenfalls herzlich eingeladen eigene Teams zu bilden.

Jeder Teilnehmer trägt die klimafreundlich zurückgelegten Kilometer im Online-Radelkalender auf www.tourduduerf.lu ein. Vor Ort werden die besten Teams durch unsere Gemeinde prämiert. Der Verkéiersverbond und das Klima-Bündnis Lëtzebuerg zeichnen die bestplatzierten Gemeinden aus.

Wer kann teilnehmen?

  • Alle Mitglieder des Gemeinderates & der beratenden Kommissionen;
  • Alle Einwohner ;
  • Alle Personen, die in der Gemeinde arbeiten, dort einem Verein angehören oder eine Schule besuchen.

Wie kann ich mitmachen?

Auf www.tourduduerf.lu können Teams gebildet oder sich Teams angeschlossen werden. Danach ab dem 10. September einfach losradeln und die Fahrradkilometer online eintragen. Teilnehmer ohne Internetzugang melden die gefahrenen Kilometer ihrem Teamcaptain, der sie stellvertretend für sie per Internet eingibt. Dabei wird auf die Ehrlichkeit der Teilnehmer vertraut!

Interessiert? Mehr Infos und Einschreibung unter www.tourduduerf.lu !

3 Naturparke – 2 Monate– 1.000 Arten

Helfen Sie uns in 2 Monaten mehr als 1.000 Arten in den 3 Naturparken Luxemburgs zu finden.

Unterstützen auch Sie das Citizen Science Projekt der drei Naturparke Luxemburgs. Lernen Sie Ihre natürliche Umgebung kennen sowie besser verstehen und leisten Sie gleichzeitig einen Beitrag zur Wissenschaft. Sammeln, erstellen und teilen Sie als Citizen Scientist nützliche Daten und helfen Sie so Wissenschaftlern besser zu verstehen, wann und wo Lebewesen auftreten.

Jede Beobachtung, – vom seltensten Insekt bis hin zum verbreitetsten Wildkraut –, kann einen Beitrag zur Erforschung der biologischen Vielfalt leisten. Mit Hilfe von iNaturalist, einem weltweiten sozialen Online-Netzwerk basierend auf Crowdsourcing von Beobachtungen und Bestimmungen, teilen Sie Ihre Beobachtungen mit Naturwissenschaftlern, Bürgerwissenschaftlern sowie Biologen und leisten damit einen Beitrag zur Sammlung von wichtigen Daten.

Alles, was Sie tun müssen, ist beobachten. iNaturalist kann über seine Website (www.inaturalist.org) oder über seine mobilen Anwendungen (iOS/Android) aufgerufen werden.

Danke für Ihre Mithilfe. Der Stand der Challenge ist jederzeit im iNaturalist-Projekt „NATURE PARK SAFARI Luxembourg 2020“ einsehbar.

Hier finden Sie ein Tutorial.

Im Rahmen der Naturparkschule wurde in Beaufort ein Lernpfad für Kinder von 6 bis 9 Jahren entwickelt. Der 4 Kilometer lange Wanderweg besteht aus 8 fächerübergreifenden Lernstationen welche das „draußen Unterrichten“ nach dem Lehrplan der Grundschule aufzeigen. Die Aufgaben der einzelnen Stationen richten sich an Schüler des Zyklus 2 und sind jeweils in unterschiedliche Schwierigkeitsgrade unterteilt.

Vom 25. Mai bis zum 14. Juni sind Familien herzlichst eingeladen den Lernpfad mit ihren Kindern zu besichtigen. Der Startpunkt befindet sich auf dem Parkplatz in der Nähe der Grundschule in Befort (60, Grand Rue L-6310 Beaufort).

Mit der Unterschrift von 12 Gründungsmitgliedern wurde Anfang Februar der offizielle Grundstein für die Energiekooperative „Energiepark Mëllerdall“ gelegt. Ziel ist es, möglichst vielen Bürgern des Natur- & Geopark Mëllerdall die Möglichkeit zu bieten die Energiewende mit zu gestalten und davon zu profitieren.

Wenn Sie aktuelle Informationen über die nächsten Schritte erhalten möchten, melden Sie sich bei der zuständigen Projektleiterin: Natassja Mich, Tel.: 29 87 82 91-24 / Mail: natassja.mich@naturpark-mellerdall.lu

Angestoßen wurde diese Initiative im Rahmen des LIFE-IP Projektes ZENAPA, an dem sich der Natur- & Geopark seit 2016 beteiligt.