Aktuelles

Aktuelles

Mit dabei sind Klassiker wie die Obstbaumschnittkurse oder die Baukurse mit Holz vun hei aber auch ganz neue Workshops, wie z. B. ein Gartenbauworkshop in Permakultur, Zero Waste: Deo selbst herstellen oder Pesto, Pasten und Dips aus Kräutern zubereiten!

Die neueste Ausgabe der Aktivitätenbroschüre ist beim Natur- & Geopark erhältlich!
Außerdem können Sie sie unter folgendem Link einsehen oder herunterladen:

https://www.naturpark-mellerdall.lu/projekte/aktivitaetenbroschuere/

 

Machen Sie beim WaterBlitz mit und helfen Sie unsere Gewässer besser zu verstehen!

Alle Informationen können Sie folgendem .pdf entnehmen:

thumbnail of maacht-matwaterblitz-19-2

Ab dem 10. September 2019 organisieren das Klima-Bündnis Lëtzebuerg und der Verkéiersverbond bereits zum sechsten Mal die Fahrrad-Kampagne TOUR du DUERF, und der Natur- & Geopark Mëllerdall macht mit!

Ziele der Kampagne sind, alle Einwohner des Natur- & Geoparks zur Nutzung des Fahrrads im Alltag zu sensibilisieren sowie das Thema auch verstärkt in die Gemeinderäte einzubringen. Kommunale Politikerinnen und Politiker sollen „erfahren“, was es bedeutet, in der eigenen Gemeinde mit dem Rad unterwegs zu sein – und daraufhin natürlich Maßnahmen zur Verbesserung der Situation vor Ort umsetzen. Die Mitglieder der Gemeinderäte und der beratenden Kommissionen radeln in Teams, zusammen mit den anderen Einwohnern der Region. Innerhalb von 21 Tagen sammeln sie, einzeln oder in der Gruppe, möglichst viele Fahrradkilometer für ihr Team. Schulklassen, Vereine, Organisationen, Unternehmen, etc. sind ebenfalls herzlich eingeladen eigene Teams zu bilden.

Jeder Teilnehmer trägt die klimafreundlich zurückgelegten Kilometer im Online-Radelkalender auf www.tourduduerf.lu ein. Der Verkéiersverbond und das Klima-Bündnis Lëtzebuerg zeichnen die bestplatzierten Gemeinden aus.

 

 

 

Wer kann teilnehmen?

– Alle Mitglieder des Gemeinderates & der beratenden Kommissionen

– Alle Einwohner

– Alle Personen, die in der Gemeinde arbeiten, dort einem Verein angehören oder eine Schule besuchen.

Wie kann ich mitmachen?

Auf www.tourduduerf.lu können Teams gebildet oder sich Teams angeschlossen werden. Danach ab dem 10. September einfach losradeln und die Fahrradkilometer online eintragen. Teilnehmer ohne Internetzugang melden die gefahrenen Kilometer ihrem Teamkapitän, der sie stellvertretend für sie per Internet eingibt. Dabei wird auf die Ehrlichkeit der Teilnehmer vertraut!

Interessiert? Mehr Infos und Einschreibung unter www.tourduduerf.lu !

 

 

Das Diensleistungszentrum ländlicher Raum Rheinland-Pfalz bietet einen ausführlichen Lehrgang zum Thema Streuobstwiesen an. Der Lehrgang geht von September 2019 bis August 2020 und richtet sich an alle, die Streuobstwiesen schaffen, erhalten und pflegen wollen. Weitere Informationen, sowie das Anmeldeformular finden Sie unter folgendem Link und in den beiden pdf-Dateien.

Webseite des dlr

thumbnail of Baumwart_RLP_Ausschreibungsflyer_2019_20

thumbnail of Info_Baumwart_Teilnehmer_2019_20

Die rezente Erhöhung der Einspeisevergütungen macht Investitionen in PV-Anlagen wieder attraktiv. In diesem Kontext möchten wir Sie auf zwei Informationsveranstaltungen aufmerksam machen:

  • Am 1. Juli 2019 (19:30 Uhr) erfahren Sie in Consdorf alles was Sie über die Installation einer Photovoltaik-Anlage wissen müssen.

 

  • Im Rahmen der regionalen Zusammenarbeit zwischen den Naturparke Our, Öewersauer und Mëllerdall findet am 2. Juli 2019 (19:30 Uhr) in Brandenburg eine informative Konferenz über Nutzung und Potenzial von Solenergie in Luxemburg statt.

 

Weitere Informationen zum jeweiligen Programm können Sie folgenden pdf-Dateien entnehmen:

thumbnail of Flyer_PV_Consdorf20190701    thumbnail of Invitatioun_PV Konferenz_20190702

 

Der Natur- & Geopark Mëllerdall lädt vom 18. bis zum 21. Juni herzlich zur ersten Natur- & Geoparkwoche Luxemburgs ein. Die Besucher der Region profitieren während diesem Zeitraum von freiem Eintritt in diverse Museen und der kostenlosen Teilnahme an Abendveranstaltungen. Alle weiteren Details zum Programm finden Sie anbei auf unserem Flyer.

D’Thema Liichtverschmotzung gëtt an der Lescht ëmmer méi dacks an de Medien diskutéiert, mä wat ass Liichtverschmotzung eigentlech a wat sinn d’Problemer déi domat verbonne sinn? Dës a weider Froe wëlle mir zesumme mat Iech klären an invitéiere Iech dofir häerzlech op d’Informatiounsveranstaltung

„Effizient an ëmweltverdréiglech Aussebeliichtung“

Dënschdes den, 18. Juni 2019 (09:00- 11:00 Auer)

am Naturparkhaus zu Beefort (8, rue de l’Auberge)

Kënschtlech Beliichtung ass virum allem an den Uertschaften eng Noutwennegkeet, mee vill vun de Liichtquelle sinn ineffizient oder souguer iwwerflësseg. Duerch d’Ëmstellen op energieeffizient LED-Technologie, kennen net just grouss Stroumaspuerunge realiséiert ginn, mee et bitt sech anengems d’Geleeënheet vir der Liichtverschmotzung entgéint ze wierken.

Mat folgendem Programm wëlle mir dozou bäidroen d’Bewosstsinn fir déi negativ Auswierkungen déi iwwerméisseg a falsch ausgeriichte Beliichtung op de Mënsch an d’Natur huet, ze stäerken a weise wéi eng Moossnamen d’Gemengen awer och jidder Eenzele kann ergräife fir d’Liichtverschmotzung ze reduzéieren.

  • 9:00
    Technesch Grondlagen Aussebeliichtung
    Wat ass Liichtverschmotzung?
    Wéi eng Auswierkungen huet se op de Mënsch an d’Natur?
    Wéi ka Liichtverschmotzung reduzéiert ginn?Jacob Bußmann (Abteilung Energieeffizienz und Erneuerbare Energien, IfaS)
  • 9:45
    Virstellung vum INTERREG Europe Projet NIGHT LIGHT
    Best Practice Beispiller aus Lëtzebuerg
    Virstellung vum „Leitfaden für gutes Licht im Außenraum“Laurent Spithoven (Naturpark Our)
  • 10:30
    Froen & Diskussiounsronn

Mellt Iech w.e.g. bis spéitstens den 12. Juni per Mail (natassja.mich@naturpark-mellerdall.lu) oder ënnert der Telefonsnummer 26 87 82 91-24 un.

D’Veranstaltung ass op fir jiddereen!

Wir essen. Mindestens dreimal am Tag. Aber von wo kommen unsere „Mittel zum Leben“ eigentlich? Was hat unser gefüllter Teller mit Umwelt, Klima und Regionalentwicklung zu tun? Und nicht zu vernachlässigen ist die Frage nach dem Geschmack: Schmecken wir noch?

Die Geschmacksschule widmet sich diesen Fragen und bietet nun eine Weiterbildung an zum Thema Sinnesschulung, die zum Ziel hat neue Geschmackslehrer auszubilden. Die Weiterbildung richtet sich insbesondere an Personen, die Interesse daran hätten langfristig auf Freelance-Basis für die Geschmacksschule zu arbeiten.

 

Wann? 25./26.04.2019 & 24.05.2019

Wo? 4, Veianerstrooss L-9395 Tandel

Sprache: französisch

Kosten: 100€ (Getränke & Essen inklusive)

Anmeldefrist: 15. April 2019

Weitere Informationen und das Programm finden Sie in den beiden pdf Dateien.

thumbnail of Invitation formation avril 2019  thumbnail of Programme Formation avril 2019